Wandertag_2017 Sonnenuntergang CVJM-Haus

50 Jahre Aktion Christbaum des CVJM Gummersbach – 51x in und für Gummersbach unterwegs

50 Jahre Aktion Christbaum des CVJM Gummersbach – 51x in und für Gummersbach unterwegs

sammler

Als 1968 zum ersten Mal (da noch über drei Tage – von Donnerstag bis Samstag) die Aktion Christbaum (ACB) durch geführt wurde, konnte noch keiner erahnen, welche Ausmaße dieses irgendwann mal annehmen würde. In der Chronik des CVJM Gummersbach kann man dazu folgendes lesen:

„Nach dem Weihnachtsfest werden zur Unterstützung der Bruderschaftsdienste in Asien, Afrika und Südamerika aus den Gummersbacher Haushalten die "verbrauchten" Christbäume gegen eine geringe Gebühr abgeholt. 30 Jungen und junge Männer halfen mit!“

Letzten Samstag, 13.01.2018 haben über 120 Sammler und mehr als 60 weitere Mitarbeitende in Gummersbach und 20 Nebenorten die ausgedienten Weihnachtsbäume gegen eine Spende eingesammelt. Gestartet wurde um 8:00 Uhr mit einer Einführung und der Ausstattung von Flyern, Sammelausweisen und gelben Warnwesten. Durch die Kombination von Sammelausweis und gelber Warnweste sind die Sammler eindeutig als Sammler des CVJM Gummersbach erkennbar und auch von den Teamleitern und LKW-Besatzungen gut zu erkennen. Nach der Aufteilung in 5 Teams ging es schon los: Die Teamleiter packen ihre Kleinbusse voll und bringen die Sammler an die entsprechenden Orte. Für manche viel zu früh, für andere wiederum zu spät (und für viele genau richtig) klingeln wir an den Haustüren und fragen nach einem Weihnachtsbaum und einer Spende. Seit vielen Jahren teilen wir die komplette Spendensumme: 50% für die Jugendarbeit des CVJM Gummersbach und 50% für die medizinische Grundversorgung unseres Partner-CVJM in Lima, der Hauptstadt von Peru/Südamerika.

Nach einem Frühstück aus frisch geschmierten Brötchen, dem berühmten ACB-Punsch oder Kaffee ging es schon direkt weiter. Viele positive Begegnungen, Gespräche und vor allem Weihnachtsbäume später treffen sich wieder viele im CVJM Haus Am Wiedenhof um dort beim gemeinsamen Mittagessen das erlebte auszutauschen. Die Nachmittagsschicht geht dann Nahtlos weiter und ab 16:00 kommen dann die ersten Sammler fröhlich und über das erlebte redend wieder ins CVJM Haus zurück. Bei Punsch, Kaffee und Kuchen oder alternativ was herzhaftem wird auf andere Sammler gewartet oder auf Eltern die einen dann abholen.

Zum Abschied bekommen dann alle noch von dem Leitungsteam eine rote Rose mit auf den Weg gegeben – als kleines Dankeschön für die Mitarbeit an diesem logistischen Großeinsatz.

Der CVJM Gummersbach bedankt sich bei allen Gummersbachern und allen die Mitgearbeitet und/oder im Hintergrund mitgewirkt haben und freuen uns über ein Spendenergebnis von knapp 15.000€.

MSH